SPD Jena

Winzerlaer Ortsteilbürgermeister zieht Bilanz

Ortsteilbürgermeister


Friedrich-Wilhelm Gebhardt

Liebe Winzerlaer Bürgerinnen und Bürger,

seit 2014 bin ich als Ortsteilbürgermeister Winzerlas aktiv. Diese Aufgabe macht mir viel Spaß, auch wenn Sie viel Kraft beansprucht und oft einen langen Atem erfordert, um in Winzerla einiges zu verändern.

Zeit für eine kleine Bilanz. Zwei Vorhaben, die für Winzerla besonders wichtig sind, möchte ich dabei hervorheben.


Zum einem ist die Umgestaltung der Fläche zwischen der Haltestelle Damaschkeweg und dem Rewe-Einkaufsmarkt zu nennen, womit eine oft geäußerte Forderung verwirklicht wurde. Wie in Winzerla üblich waren die Bürgerinnen und Bürger intensiv eingebunden. Moderiert vom Stadtteilbüro hatten diese die Möglichkeit, das künftige Aussehen entscheidend mitzugestalten. Die im Zuge der Umgestaltung geplante Fußgängerampel hatte zu einer intensiven Debatte geführt. Manche Bürger, aber auch einzelne Kommunalpolitiker, erhoben sich selbst zu Verkehrsexperten und sahen das Verkehrschaos vorher. Vor allem Personen, die sich bei der offen gestalteten Bürgerbeteiligung nicht einbrachten, versuchten nun, das ganze Vorhaben zu verhindern. Der Weitsicht vieler Bürgerinnen und Bürger Winzerlas ist es zu verdanken, dass diese Argumente nicht durchdrangen. Ihnen gebührt mein Dank! Im Ergebnis kann diese Baumaßnahme als ein Erfolg bewertet werden. Mit dem Umbau erhielt unser Ortsteil ein attraktives Eingangstor. Der prophezeite Superstau findet nicht statt und viele nutzen die Fußgängerampel, um schnell und sicher die Rudolstädter Straße zu überqueren.

Zum anderen muss festgehalten werden, dass sich das ÖPNV-Angebot für Winzerla in den letzten Jahren deutlich verbessert hat. Es waren viele Gespräche mit der Geschäftsführung der Jenaer Nahverkehrsgesellschaft notwendig, damit die Buslinie 12 überhaupt eingeführt wurde. Anschließend wurde die Linie 12 so gut angenommen, dass man mit der Verabschiedung des letzten Nahverkehrsplans sogar eine 20-Minuten-Taktung für erforderlich hielt. Gleiches gilt bei der Umsetzung der Linie 3, die nun von der Haltestelle Winzerla auch tagsüber nach Neulobeda fährt und so für viele Winzerlaer die Fahrt ins Klinikum spürbar erleichtert. Zusätzlich ist das Stadtzentrum von der Haltestelle Winzerla aus mit der Linie 2 in einem 10-Minuten-Takt leicht zu erreichen. Auch wenn eine längere Überzeugungsarbeit bei der Jenaer Nahverkehrsgesellschaft notwendig war, wird nach heutigen Erkenntnissen bei allen Beteiligten die Einführung der Linie 12 und die Veränderung der Straßenbahnführung als ein erfolgreicher Schritt gewertet.

Am Ball bleiben, klare politischen Ziele, Überzeugungskraft und Verhandlungsgeschick lohnen sich. Deshalb werde ich mich auch weiterhin konsequent für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger Winzerlas einsetzen.

So möchte ich, dass wir endlich auch ein Stadtteilzentrum bekommen. Eine Einrichtung, die sowohl die SPD in Winzerla als auch ich seit Jahren fordern und für die sich nun erstmals echte Chancen bieten.


Ihr Friedrich-Wilhelm Gebhardt
Ortsteilbürgermeister

 

Homepage Friedrich-Wilhelm Gebhardt

 

nächste Termine

Alle Termine öffnen.

27.06.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Sitzung der Jusos Jena
Unter 36? Bock auf Politik? Mittwoch Zeit? Kommenden Mittwoch findet wieder unsere nä …

11.07.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Sitzung der Jusos Jena
Die nächste Sitzung steht vor der Tür! Bald ist wieder Mittwoch - und das heißt wir treffen …

18.09.2018, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr SPD AsF Jena - Mitgliedertreffen

 

Für Jena im Bundestag

 

Werde Mitglied in der SPD

 

Aktiv gegen Rechts

Logo_Stimme-gegen-Nazis_288x96

 

SPD_Spenden_SPD_KV_288x82