Christoph Matschie

Geboren am 15. Juli 1961 in Mühlhausen als zweites von sechs Kindern.

Theologe, Mechaniker.

1978 bis 1981 Lehre als Mechaniker mit Abitur; 1981 bis 1983 Grundwehrdienst; 1983 bis 1984 Krankenpflegehelfer; 1984 bis 1989 Studium der Theologie. 1990 Vertreter der SPD am zentralen Runden Tisch; 1990 Leiter für Politische Planung der SPD in der DDR-Ost; 1990 bis 2004 Mitglied des Deutschen Bundestages; 1998 bis 2002 Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit im Deutschen Bundestag; 2002 bis 2004 Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung; seit 2004 Mitglied des Thüringer Landtags; 2004 bis 2009 Vorsitzender der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag; 2009 bis 2014 Stellvertretender Ministerpräsident und Thüringer Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Wahlkreis: Jena – Sömmerda – Weimarer Land I [191]

Die SPD im Bundestag

Die gewählten Mitglieder der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands bilden gemeinsam die SPD-Bundestagsfraktion und vertreten die sozialdemokratische Politik im Deutschen Bundestag.

Seit der Bundestagswahl am 24. September 2017 setzt sich die SPD-Bundestagsfraktion für die 19. Legislaturperiode aus 153 Abgeordneten zusammen.

Für uns in Jena ist Christoph Matschie Mitglied im Deutschen Bundestag.

Die SPD im Landtag

Die gewählten Mitglieder der SPD in Thüringen bilden gemeinsam die SPD-Landtagsfraktion und vertreten die sozialdemokratische Politik im Thüringer Landtag.

Seit der Bundestagswahl am 14. September 2014 setzt sich die SPD-Landtagsfraktion für die 6. Legislaturperiode aus 12 Abgeordneten zusammen.

Die Fraktion wird von Matthias Hey geführt.