SPD Jena

19.01.2017 in Stadtrat

SPD-Fraktion setzt Schwerpunkte im Doppelhaushalt 2017/2018 – die erfolgreiche Entschuldung wird fortgesetzt

 
Sabine Hemberger, stellv. Fraktionsvorsitzende

Mit großer Mehrheit wurde auf der Sitzung des Jenaer Stadtrates am 18. Januar 2017 der Doppelhaushalt 2017/2018 für die Stadt Jena beschlossen. Nach langen und intensiven Verhandlungen der SPD-Fraktion mit der Stadtverwaltung und innerhalb der Stadtratskoalition ist es gelungen, einen genehmigungsfähigen Haushalt zu erhalten. Damit wurden nun die finanziellen Weichen der Stadt Jena für die nächsten zwei Jahre gestellt.

 

19.09.2015 in Stadtrat

SPD Jena: Klare Vorgaben für bezahlbaren Wohnraum in Jena

 
Dr. Jörg Vogel, Vorsitzender SPD-Fraktion

Die Jenaer Stadtratskoalition will unter Initiative der SPD klare Vorgaben für Wohnungen mit Belegungs- und Mietpreisbindungen schaffen. In einem Ergänzungsantrag zur Beschlussvorlage der Stadtverwaltung „Wohnen in Jena 2030“ fordert die Koalition die Stadtverwaltung auf, 2591 solcher Wohnungen auf dem Wohnungsmarkt bereit zu stellen.

 

28.02.2015 in Stadtrat

SPD Stadträte für Sanierung des Sportplatzes Maua

 
Die SPD-Stadträte Markus Giebe (1.v.l.) und Janek Löbel (4.v.l.) mit dem Ortsteilbürgermeister Sandro Dreßler (3.v.l.)

Von Ende November 2014 bis Mitte dieser Woche war die Sportanlage in Maua aufgrund baulicher Mängel geschlossen. Mittlerweile konnte durch Behebung des Schimmelbefalls wenigstens der Spielbetrieb des SV Kickers Maua gewährleistet werden. Gleichwohl stellt sich langfristig die Frage, wie mit der Anlage, die im Ortsteil wichtige soziale Funktionen übernimmt, umgegangen werden soll. Am Freitag, den 27. Februar 2015 haben sich deshalb die Mitglieder der SPD-Fraktion im Jenaer Stadtrat, Markus Giebe und Janek Löbel gemeinsam mit dem Ortsteilbürgermeister Sandro Dreßler, Mitgliedern des Ortsteilrates und Bürgern vor Ort ein Bild von dem Zustand der Anlage gemacht.

 

27.01.2015 in Stadtrat

Gespräch bei Jenarbeit anlässlich der jüngsten Berichterstattung in der Presse

 
Janek Löbel - Vorsitzender Werkausschuss jenarbeit

Am Mittwoch, den 21. Januar 2015 fand ein Gespräch zwischen der Werkleitung des städtischen Eigenbetriebes jenarbeit, vertreten durch den Werkleiter Eberhard Hertzsch und den Kaufmännischen Leiter Peter Fischmann, und den Mitgliedern der Linken Fraktion im Stadtrat, Dr. Beate Jonscher und Martina Flämmich-Winkler, sowie dem Vorsitzenden des Werkausschusses Janek Löbel (SPD) statt.

 

23.02.2012 in Stadtrat

Kommunale Bürgerbefragung zur Wiederbebauung des Eichplatzes vorgeschlagen

 
Jury-Mitglieder Kristian Philler (Grüne), Lutz Liebscher (SPD) und Elisabeth Wackernagel (CDU)

Erstmalig soll in Jena eine kommunale Bürgerbefragung durchgeführt werden. Diesen Vorschlag unterbreiteten gestern die Stadtratsfraktionen von SPD, CDU und Bündnis 90/Die Grünen im Rahmen der öffentlichen Präsentation der Ergebnisse der Eichplatz-Jury im Plenarsaal des Rathauses.

 

17.11.2010 in Stadtrat von Christoph Matschie

Christoph Matschie gibt Mandat im Stadtrat Jena auf

 

Christoph Matschie kündigte in dieser Woche die Niederlegung seines Stadtratsmandats in Jena an. Matschie war vor anderthalb Jahren mit einem der besten Einzelwahlergebnisse in den Stadtrat eingezogen. Er habe damals den außergewöhnlichen Schritt auf die SPD-Stadtratsliste gewagt, weil zu jener Zeit die Gefahr des Einzugs der NPD in den Stadtrat bestanden habe und man auch ihn ersucht hatte, als "bekannter Kopf" qua Kandidatur den Einzug der Extremen verhindern zu helfen.

 

27.10.2010 in Stadtrat

Eichplatz im Fokus der Koalition

 

Am Dienstag den 26.10. gab es zum Eichplatz eine Pressekonferenz der Koalitionsfraktionen in den SPD Fraktionsräumen. Nachfolgend der Presseartikel von Herrn Frank Döbert vom 27.10.2010 in der OTZ Jena.
Die Beschlussvorlage zur Auslegung des Bebauungsplanes Eichplatz wird am 27.10.2010 ein wichtiges Thema im Stadtrat sein.

 

27.10.2010 in Stadtrat von Juso-HSG Jena

Juso-Hochschulgruppe: „Den Wohnraum im Rathaus nutzen“

 

Heute findet um 17.15 Uhr ein Flashmob vor dem Rathaus statt. Die Teilnehmenden werden ihre Schlafsäcke mitbringen und so symbolisch ein Zeichen für mehr Wohnraum setzen. Erich Tscherner, Sprecher der Juso-Hochschulgruppe Jena (Juso-HSG) erklärt dazu: „Wir Jusos als Jugend- und Studierendenverband der SPD solidarisieren uns mit den Teilnehmenden an diesem Flashmob. Jena braucht mehr bezahlbaren Wohnraum für Studierende, Rentner_innen und Geringverdienende!“

 

nächste Termine

Alle Termine öffnen.

22.09.2017, 16:00 Uhr - 18:30 Uhr Matthias Platzeck in Gotha
Die thüringische SPD startet in das Abschlusswochenende des Bundestagswahlkampfs. Mit dabei: der ehemalige br …

 

 

Ehrenamtsreihe SPD Jena

 

Programm 2014-2019

 

Werde Mitglied in der SPD

 

Aktiv gegen Rechts

Logo_Stimme-gegen-Nazis_288x96

 

SPD_Spenden_SPD_KV_288x82