SPD Jena

SPD Stadträte für Sanierung des Sportplatzes Maua

Stadtrat

Die SPD-Stadträte Markus Giebe (1.v.l.) und Janek Löbel (4.v.l.) mit dem Ortsteilbürgermeister Sandro Dreßler (3.v.l.)

Von Ende November 2014 bis Mitte dieser Woche war die Sportanlage in Maua aufgrund baulicher Mängel geschlossen. Mittlerweile konnte durch Behebung des Schimmelbefalls wenigstens der Spielbetrieb des SV Kickers Maua gewährleistet werden. Gleichwohl stellt sich langfristig die Frage, wie mit der Anlage, die im Ortsteil wichtige soziale Funktionen übernimmt, umgegangen werden soll. Am Freitag, den 27. Februar 2015 haben sich deshalb die Mitglieder der SPD-Fraktion im Jenaer Stadtrat, Markus Giebe und Janek Löbel gemeinsam mit dem Ortsteilbürgermeister Sandro Dreßler, Mitgliedern des Ortsteilrates und Bürgern vor Ort ein Bild von dem Zustand der Anlage gemacht.

„Wir wollen eine Lösung, die der besonderen Bedeutung der Anlage im Ortsteil gerecht wird.“ So Janek Löbel, der als Mitglied im für Sport zuständigen Sozialausschuss auf die Problemlage aufmerksam wurde. „Es genügt nicht, eine Variante zu wählen, die nur auf die Gesamtstadt schaut. Der Fußball- und Kegelverein sind eng mit Maua verbunden und um diese Verbindung zu wahren, muss vor Ort eine Lösung gefunden werden.“ Löbel bezieht sich auf die im Sozialausschuss durch den Eigenbetrieb KIJ vorgestellten Varianten eines kompletten Abrisses der Anlage, einer Teilsanierung ohne Kegelbahn und einer Sanierung im Bestand. Der Ortsteilbürgermeister und der Ortsteilrat sprechen sich für die letzte Variante aus.

Für Markus Giebe, den stellvertretenden Vorsitzenden des Stadtentwicklungsausschusses ist es wichtig, eine einvernehmliche Antwort für die einzige städtische Immobilie in Maua zu finden. „Im Eingliederungsvertrag von 1993 haben wir dem Ortsteil zugesichert, den Bestand an sportlichen Eigenleben zu sichern und für den Erhalt der kommunalen Einrichtungen zu sorgen. Diese Vereinbarung werden wir nicht in Frage stellen.“, so Giebe.

Die beiden Stadträte wollen gemeinsam mit Ortsteilbürgermeister Dreßler für die Sanierung im Bestand werben und damit für den Fortbestand des Fußball- und Kegelvereins in Maua sorgen. Die SPD Stadträte werden das Thema auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Werkausschusses KIJ setzen, um sich für die Finanzierungskosten von etwa 270.000 Euro einzusetzen.

 
 

nächste Termine

Alle Termine öffnen.

07.06.2017, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Ursachen und Überwindung der wachsenden Armut-Reichtums-Schere.
Zum Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung. Eine Diskussionsveranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung, …

12.06.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Russland kontrovers: Wie erfolgreich sind die Sanktionen?
Eine Diskussionsveranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung, u.a. mit unserem Bundestagsabgeordneten Steffen-Claudi …

12.06.2017, 17:30 Uhr - 19:30 Uhr Wege aus der Ungleichheit. Wie lassen sich Chancen und Wohlstand in Deutschland besser verteilen?
Eine Diskussionsveranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung mit unserem Bundestagsabgeordneten und stellvertretende …

 

Ihr Landtagsabgeordneter

2014_LTW_Christoph_Matschie_288x192

 

Ehrenamtsreihe SPD Jena

 

Programm 2014-2019

 

Werde Mitglied in der SPD

 

Aktiv gegen Rechts

Logo_Stimme-gegen-Nazis_288x96

 

SPD_Spenden_SPD_KV_288x82