SPD Jena

Christoph Matschie mit 93,15 % gewählt

Parteileben

Im Wahlkreis 191 (Jena-Sömmerda-Weimarer Land I) wählten am 12. November 2016 die Mitglieder der drei Kreisverbände Christoph Matschie zu ihrem Bundestagskandidaten. 

Der ehemalige Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur wurde mit einer überzeugenden Mehrheit von 93 % der Stimmen gekürt.

In seiner Rede betonte Christoph Matschie vor allem drei Dinge:

  • Die Demokratie braucht eine starke SPD, die sich vorallem sozial engagiert.
  • Wir müssen mehr Investitionen in Bildung tätigen, um Chancengerechtigkeit herzustellen. 
  • Europa muss handlungsfähig werden, mit einem starken Parlament, das die Bürgerinnen und Bürger vertritt, und einer europäischen Regierung, die in der Lage ist die Probleme der Zukunft zu lösen.

Schon in den Jahren 1990 bis 2002 gehörte Matschie dem Deutschen Bundestag an, für den er sich nun im neu gestalteten Wahlkreis erneut bewirbt. Mit seiner Erfahrung in der Kommunal-, Landes- und Bundespolitik ist er für die SPD ein starker Kandidat und ein Gewinn für den 19. Deutschen Bundestag. 

 

Homepage SPD Thüringen

 

nächste Termine

Alle Termine öffnen.

22.09.2017, 16:00 Uhr - 18:30 Uhr Matthias Platzeck in Gotha
Die thüringische SPD startet in das Abschlusswochenende des Bundestagswahlkampfs. Mit dabei: der ehemalige br …

 

 

Ehrenamtsreihe SPD Jena

 

Programm 2014-2019

 

Werde Mitglied in der SPD

 

Aktiv gegen Rechts

Logo_Stimme-gegen-Nazis_288x96

 

SPD_Spenden_SPD_KV_288x82